opesus Logo

CLP Art. 45 Anhang VIII: Verschiebung der Frist für Verbraucherinformation?

Seit einigen Wochen macht die Annahme die Runde, dass die Meldefrist für Konsumgüter im Rahmen der CLP Regulierung Art. 45 um ein Jahr nach hinten – also auf Januar 2021 – verschoben werden könnte. Auch wir haben von verschiedenen Quellen Hinweise auf eine Verlängerung der Frist erhalten. Beispielsweise von der ECHA, von in Branchenverbänden aktiven Kunden oder einigen nationalen Giftzentren, die am 1. und 2. Juli am CARACAL-Meeting teilgenommen haben.

Wie sollte ich mich als betroffenes Unternehmen jetzt verhalten? 

Terminänderung für CLP Art. 45 Anhang VIII möglich  

Eine Terminänderung käme uns allen bestimmt gelegen, aber sie ist keineswegs fix. Wir bei opesus sind dabei lieber auf der sicheren Seite. Daher empfehlen wir Ihnen, Ihre IT-Projekte wie geplant fortzusetzen und die Umsetzung nicht zu verzögern. Selbst wenn sich der Termin verschiebt, gibt es noch einiges zu tun und es kann nur von Vorteil sein, seine Schäfchen frühzeitig im Trockenen zu haben. 

Unsere opesus EHS Product Notification ist schon bei vielen Unternehmen erprobt. Sie ist vorkonfiguriert für die SAP Standardeigenschaften und abgestimmt auf die Contentpakete verschiedener Anbieter. Trotzdem können erfahrungsgemäß die unternehmensinternen Prozesse der Beschaffung und Implementierung von Software einiges an Zeit erfordern. Daher sollten diese besser rechtzeitig angestoßen werden. 

Aus der erfolgreichen Arbeit mit unseren Kunden wissen wir, dass die Sicherstellung der Datenqualität sowie die Eingabe und Aufbereitung der Daten für das PCN-Format einiges an Zeit erfordern kann. Zusätzlich dazu ist es immer von Vorteil, Zeit für das Ändern der Arbeitsabläufe und Prozesse einzuplanen. So steht der Einhaltung der Anforderungen aus CLP Art. 45 Anhang VIII nichts mehr im Wege. 

Keine offizielle Mitteilung  

Solange keine neue Deadline im Official Journal der EU publiziert wurde, bleibt der 1. Januar 2020 gültig. Die Mitgliedsstaaten beraten noch immer über den Entwurf der Richtlinie. Eine neue Version von CLP Art. 45 Annex VIII wird voraussichtlich im November vorliegen. Auf der Webseite der Europäischen Kommission können ein Vorschlag für die Änderungen an Annex VIII sowie die Begründung für die Änderungen eingesehen werden. Kommt es im November zu einer Einigung von Seiten der Mitgliedsstaaten, könnten jedoch sowohl das Europaparlament als auch der Europäische Rat Einspruch erheben. Dies würde eine Entscheidung weiter hinauszögern.

Wenn Sie sich über die weiteren Entwicklungen informieren wollen, schauen Sie einfach wieder hier vorbei. Bis dahin sprechen wir gerne mit Ihnen über die beste Herangehensweise für Ihr Unternehmen, sodass Ihr Produktportfolio zum richtigen Zeitpunkt den geltenden Richtlinien entspricht. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Share this entry