SAP Sustainability Innovation Days 2019 – Fachvorträge von Merck und opesus

Diese Woche freuten wir uns ganz besonders darüber, das Podium bei den SAP Sustainability Innovation Days 2019 mit Frau Ingrid Dörner von der Firma Merck teilen zu können. Zwei Tage lang gab es viel wissenswertes und den neusten Stand zu S/4HANA Product Compliance & EHS. Abgerundet wurde das Event durch Vorträge und Erfahrungsberichte einiger Kunden.

Ein Event zu besuchen und dort sprechen zu können, wo wir so viele Kunden, ehemalige Kollegen und Freunde wiedergetroffen haben, fanden wir besonders schön. Ralf Coenning (Chief Product Owner der SAP) präsentierte die SAP S/4HANA Product Compliance Roadmap, die für unsere Kunden und uns äußerstes wichtig ist. Dr. Jörg Spanke (BASF) stellte mit Sichtweise der Kunden auf diese Roadmap eine interessante Frage: „Wie bereitet man sich den auf etwas komplett Anderes am besten vor?“ Die Antwort: so flexibel wie möglich und im engen Kontakt zur SAP.

Unser ganz persönliches Highlight während der Veranstaltung war es, die Bühne mit Frau Ingrid Dörner von Merck Performance Materials zu teilen. Frau Dörner berichtete über Mercks Erfahrungen zum Einsatz unserer opesus EHS Product Notification (EPN) unter Einhaltung der Anforderungen des CLP Art. 45 der Giftnotrufzentrale.

Mark Pfister präsentiert der opesus EHS Product Notification bei der SAP Susainability Innovation Days 2019

Mark Pfister, der die Implementierung bei Merck betreut, demonstrierte dem Publikum wie EPN die Dossiers im benötigten Format erstellt, um Daten ganz einfach im ECHA Submission Portal hochzuladen. Er verwies auch auf die nächste Version der opesus EHS Product Notification Lösung. In dieser werden die Nutzer in der Lage sein, system-to-system Integration für den direkten Upload der Dossiers ins Portal zu nutzen.

Wer die Informationen aus Marks Vortrag erhalten oder erfahren möchte, ob er bei Marks Präsentation vielleicht etwas verpasst hat, kann sich gerne jederzeit an uns wenden.

Share this entry