Customer Story - BEKO

Effiziente Material Compliance: Die Rolle der Automatisierung in Konformitätsprüfungen

Die Herausforderung: Zeitaufwändige manuelle Konformitätsprüfung

BEKO TECHNOLOGIES stand vor der Herausforderung, die Konformitätsanforderungen zur EU RoHS-Verordnung manuell zu erfüllen. Mit jeder weiteren gesetzlichen Vorschrift wurde die manuelle Verwaltung in Excel-Tabellen zunehmend komplexer.

Dies führte zu Unsicherheiten hinsichtlich der Einhaltung der Konformitätsanforderungen und zeitaufwändigen Prozessen. Die rechtliche Grundlage von REACH Art. 33 (1) , welche eine Weitergabe von Konformitätsinformationen entlang der Lieferkette erfordert, verschärfte die Situation des Unternehmens zusätzlich und machte eine effiziente und zentrale Material Compliance Lösung dringend erforderlich.

Die Wahl der Software: SAP Product and REACH Compliance

BEKO TECHNOLOGIES entschied sich für SAP Product and REACH Compliance als Material Compliance Lösung, um nicht länger auf die manuelle Pflege von Excel-Tabellen angewiesen zu sein. Diese Software ermöglicht eine Verwaltung sowohl interner Konformitätsinformationen als auch externer Lieferantendeklarationen.

Durch die Automatisierung wird der Konformitätsstatus von jedem Artikel, angefangen bei einer gekauften Schraube bis hin zum Verkaufsprodukt, kontinuierlich überwacht. Zusätzlich kann das gesamte Produktportfolio nach verschiedenen Kriterien wie bestimmten Verordnungen oder Substanzen gefiltert werden. Dies erleichtert die gezielte Weitergabe von Konformitätsinformationen innerhalb der Lieferkette und führt zu erheblichen Zeitersparnissen.

BEKO_Logo_72dpi_RGB

Kurze Fakten über BEKO

  • Name: BEKO TECHNOLOGIES GMBH
  • Gründungsjahr: 1982
  • HQ: Neuss, Deutschland
  • Industrie: Maschinenbau
  • Anzahl der Mitarbeitenen: > 650
  • Internationale Präsenz: 15 Länder
  • Umsatz: 144 Mio. € (2023)
  • Offizielle Website: www.beko-technologies.com 
Die Zusammenarbeit mit opesus verlief reibungslos. Wir schätzen opesus’ gute Erreichbarkeit, schnelle Umsetzung unserer Anliegen sowie die strukturierte Herangehensweise an Themen rund um SAP Product Compliance. Christian Riedel Head of Quality Management International bei BEKO
Bild 3
Bild 1

Die Wahl des Implementierungpartners: opesus

opesus zeigte ein tiefes Verständnis für die spezifischen Anforderungen von BEKO TECHNOLOGIES. Es wurde eine pragmatische und schnelle Lösung zur Einführung der SAP Product and REACH Compliance angeboten mit der Möglichkeit diese jederzeit um weitere Anforderungen zu erweitern. Die transparente und ehrliche Beratung von opesus schuf Vertrauen und legte den Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

opesus' Softwarelösungen erleichtern den täglichen Material-Compliance-Prozess durch ihre nahtlose Integration in SAP. opesus EU SCIP Notification übermittelt automatisch SCIP-Meldungen an die Europäische Chemikalienagentur, sobald ein Produkt in SAP Product Compliance als “EU REACH - Deklarationspflichtig” identifiziert wird. opesus EHSM Smart Input hingegen vereinfacht die Massendatenpflege von Lieferantendeklarationen und Dokumenten.

Durch die Zusammenarbeit mit opesus profitierte BEKO TECHNOLOGIES nicht nur von deren Fachwissen, sondern auch von den SAP-basierten Softwarelösungen. Dies ermöglichte Beko, den größtmöglichen Mehrwert eines automatisierten Prozesses zu erzielen und ihre Material Compliance Effizienz erheblich zu steigern.